Katja Seizinger, Andreas Dittmer und Gerd Schönfelder in "Hall of Fame" aufgenommen